Sostengo Biennale Bregaglia...

...weil damit das Bergell seine künstlerische und kreative Tradition im einzigarten Naturraum fortsetzt. Zudem ist sie von grosser Bedeutung für Kultur, Wirtschaft und Tourismus.
Sandra Locher Benguerel, Chur
 
 
...perché l'assemblea comunale del 21 marzo 2019 sostiene «BIENNALE BREGAGLIA» con 75 SÌ, 17 NO e 38 astenuti
Ringraziando, Progetti d'arte in Val Bregaglia
 
 
Wir kommen seit Beginn der Veranstaltungen von «Progetti d’arte in Val Bregaglia» ins Bergell. Jedes Jahr besuchen wir die Eröffnungsveranstaltung, und geniessen neben der Kunst das schöne Tal und das gute Essen und verweilen ein, zwei Tage dort. Zusätzlich machen wir jeden Sommer einen Kultur-Ausflug mit der ganzen Familie. Das ist seit Jahren ein fester Familienanlass für uns. Es wäre sehr schade, sollten die Kulturanlässe nicht weiter geführt werden können. Wir würden unsere Ausflüge, verbunden mit den Kulturveranstaltungen sehr vermissen. Schade wäre es für das Bergell, sind doch viele Gäste genau wegen diesen Anlässen ins Tal gekommen, sind dort einige Tage verweilt und haben dem Tal sicher auch finanziell einiges gebracht. Ich hoffe sehr, die Gemeinde entscheidet sich für die Biennale Bregaglia.
Brigitte Balzer, Chur
 
 
…weil sich die Biennale Bregaglia in diesem Tal mit seiner historischen Kulturlandschaft mit einer grossartigen Naturlandschaft ausdrücklich und ergiebige Gedanken macht was die Zukunft schafft!  Philipp Fr. Schneider, Basel
 
 

Sono superbo che ho potuto vivere i miei primi 5 anni in Bregaglia a Vicosoprano, e  sono ancora sempre fiero, vedendo le opere d’arte che si possone godere in Val Bregaglia. Viva la cultura, viva la Bregaglia e continuate.

Flurin Caviezel, cabarettista ed ex assessore culturale del Cantone dei Grigioni

 

 

Biennale Bregaglia: ossigeno puro per la valle, non perdiamo l‘occasione 😉😉

Valeria Tognetti, Vicosoprano

 

 

Chance nicht Verpassen

Am 21. März stimmt die Gemeinde Bregaglia über die Weiterführung der Aktivitäten des Vereins Progetti d‘arte in Val Bregaglia ab. Geplant ist in den Jahren 2020, 2022 und 2024 jeweils eine Biennale. Die bisherige Ausstellung in Tal von Arte Bregaglia haben gezeigt, dass ein grosses, schweizerisches Interesse besteht und viele Touristen deshalb das Bergell aufgesucht haben. Es wäre zu bedauern, wenn diese einmalige Chance verpasst würde - eine Chance, den Tourismus zu fördern und das Tal aus den negativen Schlagzeilen der Naturereignisse zu bringen.

Leserbrief Südostschweiz 15 marzo 2019

Ruth Tam-Bruderer, Felsberg/Castasegna

 

 

Wir unterstützen die Idee einer Biennale Bregaglia, weil sie von grossem Respekt gegenüber den kulturellen Werten und der unvergleichlichen Landschaft geprägt ist.

Hans-Jörg und Regula Ruch St. Moritz/Roticcio

 

 

Sosteniamo la Biennale Bregaglia, perché apprezziamo l'arte come confronto con la vita e poi abbiamo vissuto che l'arte serve idealmente ma anche economicamente la valle. Il successo di Arte Albigna 2017 non era solo positivo per la nostra Capanna CAS, ma anche per la funivia, gli alberghi in valle e per i nostri produttori e i rifornitori locali.

Martin Ruggli e Annamaria Crameri, guardiani Capanna da l'Albigna CAS

 

 

Wir unterstützen die Biennale Bregaglia, weil wir die Kunst als spannende Auseinandersetzung mit dem Leben schätzen, und auch hautnah miterlebt haben, wie die Kunst nicht nur ideell, sondern auch wirtschaftlich dem Tal nützt. Vom Erfolg der Arte Albigna 2017 haben nicht nur unsere SAC Hütte, sondern auch unser Zubringer, die Seilbahn, Hotels im Tal, sowie unsere lokalen Lieferanten profitiert.

Martin Ruggli und Annamaria Crameri, Hüttenwarte Capanna da l'Albigna SAC

 

 

Fin dal 2008 (Arte Bregaglia) sono stato in qualche maniera coinvolto e poi via via – al Castelmur anche direttamente  – ho potuto seguire tutte le proposte dell’associazione Progetti d’arte in Val Bregaglia. Ritengo che sia un’opportunità da non perdere. Per la valle significa incontrarsi e magari anche confrontarsi con i protagonisti (che non è da poco) e conoscere nuove persone, in modo particolare anche giovani, ciò che un’altra volta, non è da poco.

Gian A. Walther, Promontogno

 

 

Seit 19 Jahren komme ich jedes Jahr einige Wochen ins Bergell. Die Progetti d`arte in Val Bregaglia sind ein wichtiger Anziehungspunkt für mich - und auch für Freunde, die ich ins Bergell einlade. Unvergessliche künstlerische Höhepunkte habe ich erlebt in Castasegna, im Hotel in Promotogno, im Palazzo Castelmur, am Albigna-Stausee und an anderen Orten. Für das Bergell wünsche ich mir innigst, dass dieser Höhepunkt des Jahres beibehalten wird!

Martin Kunzi, Zürich

 

  

Kultur hat es nicht nur in den Zentren, Kultur gibt es heute auch in der Peripherie.

Das Bergell mit seinen imposanten Bergen wurde zu einem Ort bildender Künste von schweizerischer Bedeutung.

Dazu haben die Progetti d`arte in Val Bregaglia Wesentliches beigetragen.

Die im Bergell Stimmberechtigten mögen dafür sorgen, dass ihrem Tal die kulturelle Vielfalt erhalten bleibt.

Su, dai forza!

Alda und Peter Curdin Conrad-Lardelli, Coira

 

 

Sempre bellissime inizative

Continuate così

GRAZIE  👏👏👏👏👏

Viviana Rizzi, Como

 

  

La Bregaglia è una valle per me sconosciuta e misteriosa - fantastico poterla scoprire attraverso arte e architettura.

Kate Lasikowski, arch. ETH, Zurigo

 

 

Mi viene da complimentarmi per l’iniziativa perché in realtà circoscritte e di frontiera come queste è fondamentale offrire delle occasioni di piacere, oltre che di riflessione e recuperare/rivalorizzare certi luoghi, magari caduti nell’oblio.

Beatrice Marciani, museologa diplomata dell’Institut National du Patrimoine di Parigi,

dottoranda in museologia all’Università Paris 1 – Panthéon Sorbonne.

 

 

KUNST KOMMT VON WOLLEN

Luciano Fasciati, Kurator

 

  

Das Bergell hat die Biennale Bregaglia verdient, und die Biennale Bregaglia hat das Bergell verdient. Punkt. Die Macher der Biennale haben schon mehrmals bewiesen, was sie können. Sie bringen dem Tal nicht nur Arbeit, Gäste und Geld, sondern auch Leben, Kunst und Kultur. Sie führen damit die Kunsttradition eines Tals fort, das immer schon den Austausch mit der weiten Welt suchte. Und das Beste daran: Alle im Tal können nur gewinnen.

Donat Caduff, Zürich

 

  

Als Künstler, Bergsteiger und nicht zuletzt als Tourist möchte ich die Kampagne „Biennale Bregaglia“ unterstützen.

Unsere erste Begegnung war das „Arte Hotel Bregaglia“ und wir waren begeistert.

Diese Initiative trägt wesentlich dazu bei das Bergell als hochwertige und sympathische Urlaubslandschaft zu prägen.

Wie in meiner Kunst, die immer mehre Ansichten vereint, verbinde ich mit dem Bergell diese Kunstprojekte. Selbst meine Bilder aus dem Bergell die ich auf Ausstellungen gezeigt habe, haben Kunstfreunde animiert das Bergell wieder einmal zu besuchen. Später wurden mir dann die eigenen künstlerischen Versuche präsentiert. 

Ob die einzelnen Veranstaltungen gut besucht sind oder nicht, die Reichweite durch Prospektmaterial, Ankündigungen und den Berichten gegenüber Freunden und Bekannten ist enorm. Eine jährliche Abfolge halte ich für wünschenswert.

Ich hoffe sehr bei meinem nächsten Besuch die eine oder andere Präsentation zu erleben.

Michael Robohm, Deutschland

 

 

...La cultura è l’espressione e la condivisione delle peculiarità spirituali, materiali, intellettuali ed emozionali di una società o di un gruppo sociale. La cultura è fattore essenziale della funzione educativa e della coesione sociale, nonché componente dello sviluppo economico.

Sergio Salis, Bondo/Dietikon

 

 

Come sarebbe bello avere un'altra grande sede per una biennale d'arte.

Milena Frieden, Stampa

 

  

...weil die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Tal, seiner Landschaft und seiner Kultur für die Gegenwart und Zukunft des Bergells eine grosse Bereicherung ist.

Matthias Alder, Soglio

 

 

...perché il gruppo di Progetti d'arte in Val Bregaglia ha più che dimostrato di fare un ottimo lavoro e di avere buone idee... ed è proprio di ciò che la valle ha bisogno!

Jon Bischoff, Vicosoprano

 

  

5 argomenti a favore di «BIENNALE BREGAGLIA»:

1. L’Arte e la Cultura sono un marchio di fabbrica della Val Bregaglia. Vogliamo che questo rimanga invariato anche in futuro.

2. L’Arte e la Cultura portano in Val Bregaglia nuovi e numerosi ospiti: durante «Arte Albigna» (2017) sono stati venduti più di 24'000 biglietti per la funivia!

3. L’Arte e la Cultura hanno bisogno del sostegno finanziario da parte del settore pubblico: in Val Bregaglia un maggiore sostegno culturale è a favore di tutti.

4. L’Arte e la Cultura contribuiscono alla creazione di un valore economico e turistico aggiunto: in occasione di «Arte Castasegna» (2018) la gastronomia e il commercio al dettaglio hanno registrato un aumento dei ricavi del 30%.

5. L’Arte e la Cultura sono un arricchimento per la popolazione e per i turisti – anche al di fuori della Val Bregaglia!

Comitato Progetti d'arte in Val Bregaglia

 

 

..perché lo scambio di idee è vita! 

Misia Bernasconi, Lugano

 

 

...sapendo che in Bregaglia abbiamo tante belle cose da offrire a noi stessi e agli ospiti che le gradiscono: la topografia della valle tra l’Engadina e Chiavenna, le montagne, l’archittetura vecchia e nuova, ma ci vuole anche qualcosa di speciale come l’arte contemporanea, che fa discutere, che sveglia la curiosità e se ci viene offerta da un noto gallerista legato alla Bregaglia come Luciano Fasciati ben venga per tanti anni!

Anna Ratti, Casaccia

 

 

«IDZIEMY SŁUSZNĄ DROGĄ» (Siamo sulla strada giusta)

Ursula Fogliada-Salis, Castasegna

 

  

…affinché anche in futuro nel campo dell’arte contemporanea ci sia uno scambio fra i centri e la Bregaglia, valle di artisti.

Ivana Semadeni, Promontogno

 

 

...perché «BIENNALE BREGAGLIA», favorisce uno sviluppo economico, sociale, culturale e turistico della Val Bregaglia; sostenibile, autentico e a lungo termine!

Davide Fogliada, Castasegna

 

 

 

FATE SAPERE A TUTTA LA POPOLAZIONE ANCHE LA VOSTRA OPINIONE!

GRAZIE, DAVIDE FOGLIADA

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.